Sprunkmarken

Berufliche Eingliederung

Eine unserer Hauptaufgaben ist die berufliche Eingliederung unserer Kundinnen und Kunden. Mit unserem auf die jeweiligen Fähigkeiten abgestimmten Beratungs- und Integrationsangebot fördern und fordern wir erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Unser oberstes Ziel ist die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt.

Abgestimmtes Beratungs- und Integrationsangebot

Mit dem Schwerpunkt auf bestimmte Zielgruppen – wie zum Beispiel Unter-25-Jährige, Über-50-Jährige, Selbstständige oder Schwerbehinderte – verfolgen wir das Prinzip einer möglichst zielgerichteten Eingliederung. Hier stehen Potentiale der betreffenden Personen im Vordergrund, daher werden sie von den jeweiligen ausgebildeten Spezialistenteams betreut.

Persönliche Beratung durch eine feste Ansprechperson

Um Sie erfolgreich in den Arbeitsmarkt zu vermitteln, gehen wir auf Ihr individuelles Profil ein – Ihre Stärken, Schwächen, beruflichen Interessen und Ihren sozialen Kontext. Gemeinsam mit Ihnen – bei Bedarf unter Einbezug des Fallmanagements – entwickeln wir eine individuelle Integrationsstrategie, die in der Eingliederungsvereinbarung festgehalten wird.

Der Integrationsprozess wird systematisiert, transparent gemacht und zielorientiert begleitet. In Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Situation, der Dauer Ihrer Arbeitslosigkeit und Ihrer individuellen Situation werden Sie entweder vom Team Arbeitsvermittlung oder vom Fallmanagement betreut.

Integration in den ersten Arbeitsmarkt

Wenn Ihre Arbeitslosigkeit insbesondere auf die derzeitige Situation auf dem Arbeitsmarkt zurückzuführen ist, steht für uns Ihre Integration in den ersten Arbeitsmarkt im Vordergrund. Hierzu gehören die unmittelbare Vermittlung in Arbeit sowie das Angebot von Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Chancen. Darüber hinaus bieten wir im Bedarfsfall Maßnahmen zum Abbau von Vermittlungshemmnissen oder zur Überwindung von Hilfebedürftigkeit, einschließlich umfassender Hilfen wie die Unterstützung bei der Wohnungssuche sowie eine Schuldner- oder Suchtberatung.

Darüber hinaus berücksichtigen wir – insbesondere wenn Sie unter 25 Jahre alt sind – Ihren Qualifizierungsaspekt, z.B. indem wir den Erwerb von Teilqualifizierungen ermöglichen.