Sprunkmarken

Bundesfreiwillige für ein Engagement im Jobcenter gesucht

Das Jobcenter Wuppertal bietet ab sofort die Möglichkeit, den Bundesfreiwilligendienst bei „zebera“, der Geschäftsstelle des Jobcenters für anerkannte Geflüchtete, abzuleisten.
Das Wuppertaler „Haus der Integration“ steht für die gelebte Willkommenskultur in Wuppertal. Hier werden alle Angebote zur Integration Geflüchteter unter einem Dach gebündelt. Bei zebera, der Geschäftsstelle des Jobcenters für Geflüchtete, können künftig vier sogenannte „Bufdis“ (Bundesfreiwilligendienstleistende) Geflüchteten, die in Wuppertal ihre neue Heimat gefunden haben, Orientierung, Unterstützung und individuelle Begleitung bieten.

Jobcenter Wuppertal bundesweiter Vorreiter

Das Jobcenter Wuppertal ist bundesweit das erste Jobcenter, das als Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst anerkannt wurde. Thomas Lenz, Vorstandsvorsitzender des Jobcenters Wuppertal, erinnert sich: „Letzten Sommer haben wir gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen überlegt, dass es wünschenswert wäre, sich mehr Zeit für unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu nehmen, um ihnen z.B. zu erklären, welchen Bus sie nehmen müssen, um zu den Stadtwerken zu kommen oder andere allgemeine Auskünfte zu geben. Damit war die Idee geboren, Bundesfreiwillige mit Flüchtlingsbezug zu beschäftigen."
Der Antrag des Jobcenters beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) stieß auf großes Interesse. Vertreterinnen des BaFzA und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) besuchten das Jobcenter Wuppertal und machten sich vor Ort ein Bild über den künftigen Einsatzort der Freiwilligen. Eine Woche später lag der Bescheid über die Anerkennung in der Post des Jobcenter-Chefs. „Wir haben uns sehr über die Anerkennung gefreut“, so Lenz, „und ich fände es großartig, wenn wir auch Geflüchtete für den Bundesfreiwilligendienst gewinnen könnten. Mit ihren Sprachkenntnissen würden sie uns ungemein weiterhelfen und wertvolle Erfahrungen für ihre berufliche Zukunft sammeln.“ Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Jobcenter Wuppertal richtet sich sowohl an einheimische Freiwillige als auch an Asylberechtigte und Asylbewerberinnen und –bewerber mit guter Bleibeperspektive.

Bufdis als Lotsen im Jobcenter

Beim BFD-Einsatz in zebera fungieren die Freiwilligen als „Lotsinnen und Lotsen“ rund um die SGB II-Antragstellung und beantworten die in diesem Zusammenhang aufkommenden Fragen bzw. leiten sie an das Jobcenter-Personal weiter. „Es würde uns freuen, wenn die Freiwilligen über zusätzliche Sprachkenntnisse verfügen, die ihnen die Kommunikation mit den Geflüchteten erleichtern“, so Ilka Scranowitz, Geschäftsstellenleiterin von zebera. „Besonders gefragt sind aktuell natürlich arabisch und kurdisch, aber auch mit englischen Sprachkenntnissen kommt man oftmals weiter“, berichtet Scranowitz.
Besonders hilfebedürftige Geflüchtete werden von den Freiwilligen individuell bei der Orientierung im neuen Umfeld unterstützt und bedarfsabhängig bei Behördengängen, Kontaktaufnahmen mit Institutionen etc. begleitet. "Damit leisten die Freiwilligen wertvolle Hilfestellung bei den ersten Schritten im neuen Lebensraum", so Henrike Stockhausen, Personalreferentin im Jobcenter. Während des Einsatzes arbeiten die Freiwilligen eng mit den Fachkräften, die originär für die Beratung der Geflüchteten zuständig sind, zusammen. Diese stehen ihnen als verlässliche Ansprechpartnerinnen und -partner mit Rat und Tat zur Seite. Zu Beginn der Tätigkeit erhalten die Bufdis eine Kurzqualifizierung, um den rechtlichen Hintergrund, die Organisationsstrukturen und die aufkommenden Bedarfe der Geflüchteten zu kennen und diesen adäquat begegnen zu können. Im Rahmen des BFD-Einsatzes ist die Teilnahme an Seminaren, z.B. zur politischen Bildung, vorgesehen.
Sich freiwillig zu engagieren und sich dabei für andere Menschen einzusetzen bedeutet auch, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Mit dem Bundesfreiwilligendienst können wertvolle Erfahrungen gesammelt werden - auch im Hinblick auf die eigene berufliche Entwicklung - und fürs Leben!
Hier erfahren Sie mehr über den Bundesfreiwilligendienst bei zebera im Jobcenter Wuppertal.