Sprunkmarken

Saisoneröffnung am Radbahnhof Wichlinghausen

Am Samstag, den 01. April 2017, feiert der Radbahnhof Wichlinghausen ab 11.00 Uhr die Saisoneröffnung 2017.

Eingeladen sind Radfahrer, Trassennutzer und Besucherinnen und Besucher, um zusammen mit den Beschäftigten des Radbahnhofs den Beginn der neuen Saison zu feiern.

Seit mehr als einem Jahr bietet der Radbahnhof Hilfestellung für Radfahrer direkt an der Nordbahntrasse auf dem Bergischen Plateau an  und erfreut sich steigender Beliebtheit im Wuppertaler Osten. Mit Beginn der Fahrradsaison 2017 werden die Öffnungszeiten ausgeweitet und das Angebot somit noch kundenfreundlicher gestaltet.

Die Saisoneröffnung wird gefeiert mit einer Präsentation des Radbahnhofs, kleinen Köstlichkeiten des Teilprojektspartners alpha e.V., einem Fahrrad-Parcours für Kinder sowie weiteren Angeboten.

Betrieben wird der Radbahnhof von der Wichernhaus Wuppertal gemeinnützige GmbH im Rahmen des Projektes „Perspektiven in Oberbarmen“ und befindet sich direkt an der Skatehalle "Wicked Woods" und am "Café Nordbahntrasse", nahe dem ehemaligen Wichlinghauser Bahnhof.

Hier können in einer Selbstreparatur-Werkstatt kleinere Pannen am eigenen Fahrrad unter Anleitung behoben und kleinere Reparaturen durchgeführt werden. Unterstützt werden die Besucherinnen und Besucher der Werkstatt von den Teilnehmenden des Projektes „Perspektiven in Oberbarmen“. Hierbei handelt es sich um ein Qualifizierungsprojekt der Jobcenter Wuppertal AöR, das die Teilnehmenden durch arbeitsmarktnahe Qualifizierung (wieder) an den Arbeitsmarkt heranführt und – wenn nötig – auch Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache anbietet.

In Zusammenarbeit mit den Trägern Gesellschaft für berufliche Weiterbildung mbH (GBA), alpha e.V. und Wichernhaus gemeinnützige GmbH werden im Quartier Oberbarmen / Wichlinghausen Qualifizierungen in den folgenden Bereichen angeboten: Garten- und Landschaftsbau, Innenausbau, Fahrradreparaturservice, Gastronomie und Hauswirtschaft sowie Tourismus.

Gefördert wird das Projekt „Perspektiven in Oberbarmen“ im Rahmen des Programms BIWAQ „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds (ESF).“

Logos