Sprunkmarken

DeGa ist gestartet!

Das vom Jobcenter Wuppertal und dem BAMF geförderte Projekt DeGa (Deutsch und Garten-Landschaftsbau) startete am 04.09.2017 erfolgreich bei der GESA. Das zwölfmonatige Projekt für Geflüchtete und Zugewanderte umfasst eine Berufsausbildungsvorbereitung im Garten- und Landschaftsbau in Verbindung mit einer intensiven Deutschförderung.
Am 9. Oktober eröffneten der Garten-Landschaftsbau-Meister Klemens Bünder und die zwölf Teilnehmenden die erste Baustelle auf der Hardt. Pflasterarbeiten sollen die Treppe an der Gottfried-Gurland-Straße in wenigen Wochen verschönern.
„Tatkräftig und motiviert“, so Klemens Bünder, wurde ein Teil der vorhandenen Stufen durch die Gruppe bereits ersetzt. Die vorhandenen Betonsteine werden aufgenommen und entsorgt, die Podestflächen werden im Wechsel mit Granit Großsteinpflaster und Granit Mosaik in Reihe ausgepflastert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember andauern.
Das Projekt verbindet modellhaft eine berufsbezogene Sprachförderung, allgemeinbildenden Unterricht und praktische Berufsvorbereitung. Diese Kombination wird durch die Zusammenarbeit von GESA, Jobcenter, Stadt Wuppertal und dem BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) ermöglicht.