Sprunkmarken

Auszeichnung für Talente soccergirls

„Weil alle gewinnen, wenn Bildung gewinnt“ - Deloitte-Stiftung zeichnet die GESA mit dem „Hidden Movers Award 2017“ für das Projekt TALENTE soccergirls aus.
Die Deloitte-Stiftung zeichnete am 22. November die GESA für die Projektidee der TALENTE soccergirls aus. Talente soccergirls ist ein Kooperationsprojekt der GESA und des Jobcenters Wuppertal. Die Idee, eine Fußballmannschaft mit jungen geflüchteten Frauen zu trainieren und den Sport mit Berufsorientierung und Sprachförderung zu verbinden, fand bei der Jury große Anerkennung. Die Deloitte-Stiftung zeichnete das Projekt deshalb mit einem eigens ausgelobten Sonderpreis aus. „Diese Unterstützung motivierte uns, die Idee wirklich in die Realität umsetzen“, betont Sabine Thrien, die zusammen mit Peter Fehse den Preis für die GESA im bayrischen Landtag entgegennahm.
Zum achten Mal verlieh die Deloitte-Stiftung im Maximilianeum München den bundesweiten Hidden Movers Award. Unter dem Motto „Weil alle gewinnen, wenn Bildung gewinnt“ ehrte die Stiftung innovative Konzepte, gemeinnützige Organisationen und nachhaltige Initiativen. Ziel ist es, jungen Menschen Zugang zu Bildung und Sprache zu ermöglichen, ihnen Perspektiven zu eröffnen und sie bei der Integration zu unterstützen. Von den 145 eingegangenen Bewerbungen gewannen zwei Projekte den Hidden Movers Award 2017. Zwei weitere Gewinner erhielten den Sonderpreis „Sprachförderung“. Erstmals vergab die Deloitte-Stiftung einen Sonderpreis, der an „TALENTE-soccergirls“ ging. Das Preisgeld betrug dafür insgesamt 80.000 Euro. Durch den Abend führte Nina Eichinger und als Festredner und Ehrengast sprach Reinhard Kardinal Marx. Sänger und Songwriter Max Prosa rundete die Veranstaltung ab.

Bildung als Basis für den Erfolg

„Bildung ist Basis für den Erfolg sowohl für den Einzelnen wie für die Gesellschaft – jeder kann dazu seinen Beitrag leisten. Mit dem Hidden Movers Award wollen wir unseren Teil beitragen und Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen finden. Dieses Jahr gab es wieder zahlreiche Bewerbungen beeindruckender Projekte. Ganz besonders haben uns die Gewinner überzeugt, dass sie heute dort wirken, wo sie den Erfolg unserer Gesellschaft von morgen mitgestalten“, erklärt Prof. Dr. Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender der Deloitte-Stiftung. Neben der Prämie begleiten Deloitte-Experten die Gewinnerprojekte über einen Zeitraum von sechs Monaten bei der Businessplanung und Umsetzung. „Sie investieren ihr Know-how in den Erfolg dieser Bildungsinitiativen und schaffen so einen entscheidenden Mehrwert“, so Prof. Dr. Martin Plendl, CEO von Deloitte und Kuratoriumsvorsitzender der Deloitte-Stiftung. Zusätzlich erhalten die Gewinner einen eintägigen Workshop mit der Social Entrepreneurship Akademie als weiteres Erfolgsfundament.

Unterstützer ermöglichen Projektstart der TALENTE Soccergirls

Weitere Unterstützer ermöglichen jetzt den Start der TALENTE soccergirls. Das Jobcenter Wuppertal, die GESA Stiftung und Sponsoren wie die Ventura, die DEKRA und die AWG fördern die Idee, die das bestehende Fußballprojekt TalTurnier ergänzt. Die aus Brasilien stammende Trainerin Maithe Cardoso, die an der Universität Wuppertal promoviert, wird die Frauenmannschaft trainieren. Die GESA schafft so ein weiteres Projekt, das die Integration von geflüchteten und zugewanderten Menschen zum Ziel hat.

Das Projekt

Junge Frauen (ab 16), die Interesse haben, Fußball zu spielen, sind herzlich eingeladen. Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich. Die TALENTE soccergirls bieten ein wöchentliches Fußballtraining unter Anleitung einer Fußballtrainerin, eine pädagogische Begleitung und Workshops zum Thema Berufsorientierung etc. Die Teilnahme ist begleitend zu anderen Maßnahmen oder Sprachkursen möglich. Wenn die Mannschaft eingespielt ist, sind Turniere und Freundschaftsspiele mit anderen Frauenmannschaften geplant. Interessierte Spielerinnen können sich bei der GESA melden (Kontaktdaten: siehe Kontakt-Box rechts).